You are here: Start Messeinfos Ziele Slowfood

Die Geschmacks- und Genußerlebnismesse um das Bier

slowbier e.v.

Banner

Ziele von Slow Food

E-Mail Drucken PDF

Was will "Slow Food"?

wursttellerSlow Food Ist ein internationaler Non - Profit - Verein, der 1986 in Italien als Antwort auf die rasante Ausbreitung des Fast Food und des damit einhergehenden Verlustes der Esskultur und Geschmacksvielfalt gegründet wurde.

Heute ist Slow Food eine weltweite Bewegung mit mehr als 70.000 Mitgliedern in 90 Ländern auf allen Kontinenten. Insgesamt 750 - Convivien - so nennen wir weltweit die lokalen Gruppen von Slow Food - bieten viele Veranstaltungen mit dem Ziel, regionalen Geschmack kennen zu lernen und das Wissen um die Geschmacksvielfalt und deren Bedeutung zu fördern. In Deutschland ist Slow Food seit 1992 aktiv und hat inzwischen mehr als 7.000 Mitglieder. Slow Food Deutschland e.V. engagiert sich u.a. im Verbraucherzentrale-Bundesverband für die Interessen der Verbraucher und der qualitätvoll arbeitenden Produzenten.

Von klugem Konsum und wahrer Lebensqualität

Nur langsam kann man genießen. Das ist der Grundgedanke von Slow Food.
Wir wollen die fundamentalste aller Kulturen - die Esskultur - wieder wachrufen und bewahren. Wir wollen, dass auch unsere Kinder und Enkel sich noch an einer Vielfalt wohlschmeckender und gesunder Lebensmittel erfreuen können und diese zu schätzen wissen. Slow Food fördert daher eine verantwortungsbewusste Landwirtschaft und Fischerei, eine artgerechte Viehzucht, das traditionelle Lebensmittelhandwerk sowie die Erhaltung der regionalen Geschmacksvielfalt.

Vom Schutz der biologischen Vielfalt

Vom Aussterben bedrohte Tierrassen und Pflanzensorten nimmt Slow Food in die Arche des Geschmacks auf.In Förderkreisen werden konkrete Projekte zur Rettung bedrohter Tierarten und Pflanzensorten und zur Wahrung traditioneller Herstellungsmethoden besonderer regionaler und lokaler Nahrungsmittel umgesetzt - dies besonders in den Ländern der dritten Welt.
Mit dem internationalen Slow Food - Preis zum Schutz der biologischen Vielfalt werden jedes Jahr Menschen ausgezeichnet, die durch ihr Tun dazu beitragen. Somit schafft Slow Food Aufmerksamkeit für engagierte Bauern, Lebensmittelhandwerker, Hirten und Fischer.

Von Bildung zum Genuss

Ernährungs- und Geschmacksschulungen, die auf die Wiedererweckung und Schulung aller Sinne setzen, gehören zum Programm. Schmecken als bewusstes Erlebnis; Erkenntnis; Erkenntnis der Unterschiede zwischen authentischen Lebensmitteln und industriellen Massenprodukten; Zubereitung von Speisen mit frischen, saisonalen Produkten aus der Region. Zu weiteren Ernährungsthemen werden Bildungsveranstaltungen für Kinder, Jugendliche und ihre Lehrer organisiert.

Von Produzenten und Produkt

Slow Food ist ein Forum für Informationen über alles, was mit guter Ernährung zu tun hat. Wir machen den Ernährungsmarkt transparent, indem wir Produzenten und Verbraucher miteinander in Kontakt bringen. Slow Food organisiert Messen, die bewussten Genießern und mündigen Konsumenten die Gelegenheit bieten, Erzeuger aus aller Welt zu treffen und deren hervorragende Lebensmittel kennen zu lernen.

Aktualisiert ( Donnerstag, den 04. September 2008 um 11:23 Uhr )  

meksika biber hapi

elektronik sigara